Foto: © Kaesler Media / Fotolia.com

8.600 Unternehmen vor Generationswechsel

Im Bezirk der IHK Arnsberg stehen in den nächsten zehn Jahren 8.600 Familienunternehmen zur Übergabe an. Gemeinsam beschäftigen sie 48.600 Mitarbeiter. Diese Zahlen gehen aus dem Bericht "Unternehmensnachfolgen in Nordrhein-Westfalen" hervor. Den Bericht haben die IHKs in NRW veröffentlicht. 

Im Fokus der Studie stehen jene Betriebe, deren Führung das 55. Lebensjahr überschritten hat. Allerdings nicht alle übergabereifen Unternehmen sind auch übernahmefähig. Viele sind zu klein und werfen nur einen Gewinn von unter 50.000 Euro ab. Sie sind in der Regel weniger interessant für einen Nachfolger und werden in den kommenden zehn Jahren wohl ihren Betrieb einstellen müssen. Als übernahmefähig gelten daher 2.050 Betriebe mit zusammen 38.900 Mitarbeitern. Das sind immerhin etwa 18 Prozent aller Beschäftigten in der Region.

Die IHK Arnsberg verfolgt daher gemeinsam mit den IHKs in NRW schon seit längerem das Nachfolgegeschehen und steht ihren Mitgliedern mit Rat und Tat bei der Suche nach geeigneten Nachfolgern zur Seite. Bereits vor drei Jahren veröffentlichten sie eine umfangreiche Studie zur Unternehmensnachfolge, die nun mit aktuellen Zahlen fortgeschrieben wurde. In NRW insgesamt steht demnach bei 63.500 Familienunternehmen mit 1,2 Millionen Mitarbeitern eine Übergabe an. Die Zahl der Mitarbeiter ist gegenüber der vorhergehenden Erhebung aus dem Jahr 2016 um 25 Prozent gewachsen. 

 


André Berude
Dipl.-Betriebswirt
Tel:02931 878-142
Fax:02931 878-100
E-Mail